Reservieren der Campgrounds in Kanadas Parks

Campsite in Provincial Park in Kanada

2020 erwarten wir wieder einen großen Andrang von Besuchern mit Wohnmobilen in den kanadischen Parks im ganzen Land. Insbesondere, wer an den langen Wochenenden an einem der Hotspots in den Nationalparks unterkommen möchte, sollte sich über eine Reservierung Gedanken machen. Alle Infos und Links findet ihr im Folgenden.

Whistlers Campground in Jasper bleibt auch 2020 geschlossen

Insbesondere auf Campgrounds in der Nähe Jasper in den Rocky Mountains am nördlichen Ende des Icefields Parkways wird es mal wieder knapp werden.

In 2020 wird es im Jasper National Park besonders eng, weil der größte der Campgrounds dort, der Whistlers Campground, während der gesamten Saison wegen Renovierungsarbeiten geschlossen bleibt. Zum Ausweichen bleiben weiterhin die anderen Campgrounds im Park (Pocahontas, Wabasso, Wapiti und Palisades) und zusätzlich die Fläche, die bisher schon als Overflow, also als Ausweichfläche für den Whistlers Campground genutzt wurde. Das wird aber sicher nicht annähernd reichen, um den Wegfall des großen Whistlers Campgrounds mit seinen 781 Campsites zu kompensieren. Wer also im Jasper National Park campen möchte, sollte seinen Aufenthalt planen und eine Campsite reservieren. Sich auf sein Glück zu verlassen, dürfte auch 2020 wieder schwieriger werden als in den Jahren vor der Schließung des Campgrounds. Zudem könnte es sein, dass einige Wohnmobilurlauber sich länger in Banff und Lake Louise aufhalten, weil sie Jasper meiden und damit die Situation im Banff National Park ebenfalls schwieriger wird.

Im Jahr 2019 war die Situation alles andere als entspannt in Jasper und das befürchtete Chaos ist ausgeblieben. Allerdings mussten selbstverständlich viele Urlauber mit den Overflow-Flächen vorlieb nehmen, die deutlich weniger attraktiv sind. Zudem scheinen Viele den Jasper National Park vermieden zu haben oder sind nur durchgefahren. Wer aber Wert auf eine entspannte Anreise legt oder einen bestimmten Campground bevorzugt und nicht noch kurzfristig suchen möchte, der tut sich einen Gefallen damit, der Empfehlung der Nationalparkverwaltung zu folgen und seine Campsite vorab zu reservieren.

Aber auch außerhalb der Rockies wird es voll. Die Saison auf Vancouver Island ist besonders lang und der Nationalpark-Campground Green Point am Long Beach ist äußerst beliebt, sodass auch dort Reservierungen sinnvoll sind, ganz besonders an den langen Wochenenden.

Long Weekends

Die langen Wochenenden (long weekends) enstehen durch das kanadische System, die meisten Feiertage auf Montage zu legen. Mit diesen statutory holidays hat dann das ganze Land drei Tage frei und das wird bei dem meist knappen Jahresurlaub gern für Familienausflüge genutzt. Und da nicht nur Touristen gern Campingurlaub in Kanada machen, ballt es sich an diesen Wochenenden auf den Campgrounds.

Übersicht über die Long Weekends 2020 in Kanada

Wir nennen euch hier jeweils die Daten ab dem jeweiligen Freitag, da an diesem Tag die Anreise auf die Campgrounds beginnt, bis zum folgenden Montag.

In diesem Jahr ist der Canada Day ein Sonderfall, weil er auf einen Mittwoch fällt. Es ist also kein typisches langes Wochenende, trotzdem sollte damit gerechnet werden, dass viele Kanadier die Möglichkeit nutzen, mit zwei Urlaubstagen ein besonders langes Wochenende zu feiern, das aber 2020 ebenso vor wie nach dem Feiertag liegen könnte. Insgesamt könnte das die Situation etwas entzerren, es wird aber sicher um den 1.7. herum ziemlich voll werden.

May Long Weekend
(Victoria Day)
15.–18.5.2020
(landesweiter Feiertag am 18.5.2020)
July Long Weekend
(Canada Day):
26.6.–5.7.2020
(landesweiter Feiertag am 1.7.2020)
August Long Weekend
(Civic Holiday):
31.7.–3.8.2020
(Feiertag am 3.8.2020 in Alberta, British Columbia, Saskatchewan, Ontario, New Brunswick, Nunavut)
September Long Weekend
(Labour Day):
4.–7.9.2020
(landesweiter Feiertag am 7.9.2020)
Thanksgiving:9.–12.10.2020
(Feiertag am 12.10.2020, nicht in New Brunswick, Nova Scotia und Newfoundland and Labrador)

Reservierung für Kanadas Nationalparks ab Januar möglich

Auch in diesem Jahr wird es wieder sehr früh möglich, Campsites auf den Campgrounds in den Nationalparks für die Saison 2020 zu reservieren. Besonders im Banff National Park und Jasper National Park empfehlen wir, auch außerhalb der Hauptsaison zumindest an den langen Wochenenden Campsites zu reservieren. In der Hauptsaison im Juli und August gilt die Empfehlung durchgehend. Die Ausweichmöglichkeiten in diesen Nationalparks sind begrenzt (dieses Jahr mal wieder erst recht, siehe oben) und gerade für größere Fahrzeuge gibt es kaum Chancen, etwas anderes zu finden, wenn man dort abgewiesen wird. Zwischen Lake Louise und Jasper gibt es nur auf dem Parkplatz am Columbia Icefield 100 Stellplätze. Die sonstigen Campgrounds am Icefields Parkway sind für Fahrzeuge über 25 Fuß nicht zugänglich oder haben nur wenige Sites für die größeren Fahrzeuge.

Auf der Website von Parks Canada gibt es eine Übersicht, ab wann welche Campgrounds reserviert werden können. Reservierungen für den Banff National Park sind ab dem 8.1.2020 möglich, für den Jasper National Park schon ab dem 7. Januar, für den Pacific Rim National Park (Vancouver Island) ab dem 6. Januar, jeweils ab 8:00 Uhr Ortszeit. Die Reservierungen für die Nationalparks im Osten starten meist eine Woche später. Hier geht es zur Reservierung der Nationalparkcampgrounds.

Provincial Parks

Campsite im Goldstream Provincial Park, Kanada

Für viele der Provincial Parks gilt das gleiche, insbesondere in den sehr beliebten Provincial Parks in Reichweite von Vancouver, wie Porteau Cove oder Alice Lake.

Als Reaktion auf die große Nachfrage der letzten Jahre und teils unsaubere Tricksereien bei den Reservierungen haben BC Parks, die für die Provincial Parks von British Columbia zuständig sind, schon im Vorjahr den Reservierungsvorgang angepasst und ließen die Reservierungen früher starten. Campsites können vier Monate vor Anreise reserviert werden.

Für 2020 wurde nun ein völlig neues Reservierungssystem eingeführt, das einige Vorteile bringen soll. An der Knappheit der Plätze auf den beliebtesten Campgrounds ändert aber auch das Reservierungssystem nichts. Es heißt also weiterhin, schnell zu sein, wenn man einen festen Plan hat.

Reservierungen für British Columbia können hier gemacht werden. Wir empfehlen, sich schon vorab einen Zugang anzulegen, damit man später die eigentliche Reservierung umso schneller durchlaufen kann. Auf der Website von BC Parks gibt es zudem aktualisierte Hinweise zur Reservierung der Campgrounds in den Provincial Parks.

Für Alberta steht noch nicht fest, ab wann die Provincial Parks reserviert werden können. Das wird beizeiten auf dieser Übersicht bekanntgegeben. In Alberta gilt ein Fenster von drei Monaten zur Anreise und die Reservierungen werden für die meisten Parks (aber nicht alle) um 9 Uhr morgens Ortszeit freigeschaltet. Die Reservierungen können hier gemacht werden. Auch hier sollte vorab ein Zugang angelegt werden. Weitere Tipps zur Reservierung gibt es hier.

Bitte bei den Datums- und Zeitangaben die Zeitverschiebung beachten. Ontario liegt sechs Stunden hinter Deutschland, Alberta acht Stunden, British Columbia sogar neun Stunden.